Didaktisch-methodische Konzeption des Seminars

Aus bildungsprozessmanagement.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Erwachsenenbildung als Teildisziplin der Pädagogik ist eine Handlungswissenschaft. Vor diesem Hintergrund wurde dieses Seminar "Entwicklung einer interaktiven Lern- und Arbeitsumgebung für das Bildungsprozessmanagement" im Sommersemester 2006 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg konzipiert und durchgeführt. Zwei Dozenten und 15 Studierende erarbeiteten zusammen einen Handlungszyklus für die professionelle Organisation und Durchführung von Bildungsprojekten.

Lernziele

Das Seminar verfolgte dabei folgende Lernziele:

  • Die Studierenden erwerben Strategien, um in verteilten Team über virtuelle Medien zusammenzuarbeiten.
  • Die Studierenden entwickeln ein vertieftes Verständnis für die wesentlichen Schritte des Bildungsprozessmanagements und wissen um vielfältige Vernetzungen untereinander
  • Die Studierenen erlernen in überwiegend selbstgesteuerten Aktionsformen Fachkompetenzen in verschiedenen Bereichen des Bildungsprozessmanagement
  • Die Studierenden eignen sich wesentliche Kenntnisse und Routinen an, um verschiedene Inhalte lern- und arbeitsgerecht in digitalen Medien didaktisch aufzubereiten.


Didaktisch-methodisches Design

Das didaktisch-methodische Design des Seminars zeichnet sich durch folgende Momente aus:

  • Projektorientiertes Arbeiten
  • Kollaborative Lernformen
  • Blended Learning (gemischtes Lernarrangement):
    • Integration von personalen und medialen Lehr-/Lernprozessen
    • Synchrone und asynchrone Arbeitsformen
    • Ortsgebundenes und verteiltes Lernen
    • Wechsel zwischen Instruktions- und Konstruktionsphasen
    • Theoretische Modellbildung und Praxisbezug (Induktion bzw. Deduktion)
  • Team-Teaching
Ansichten
Persönliche Werkzeuge
ÜBERSICHT